Im Dialogfeld Verbindlichkeiten können Sie eine Rechnung eingeben, welche Sie zur Zahlung zu einem späteren Zeitpunkt erhalten haben. Um das Dialogfeld zu öffnen, klicken Sie auf das Menü Einkäufe und wählen Sie Verbindlichkeiten eingeben oder klicken Sie auf das Symbol Verbindlichkeiten eingeben in der Symbolleiste von der Registerkarte Start, Einkäufe, Bankgeschäfte oder Berichte.

Datum

Wählen Sie das Datum für diesen Geschäftsvorfall.

Fälligkeitsdatum

Wählen Sie das Fälligkeitsdatum für diesen Geschäftsvorfall.

Lieferant

Geben Sie den Lieferanten ein, welchem die Verbindlichkeiten geschuldet werden.

Lieferantenanschrift

Geben Sie die Adresse des Lieferanten ein.

Verbindlichkeiten

Wählen Sie das Konto, welchem dieser Geschäftsvorfall zugewiesen wird.

Saldo

Der Saldo vom oben gewählten Konto wird in diesem Feld zu Ihrer Referenz angezeigt.

Betrag

Geben Sie den Betrag vom Geschäftsvorfall ein.

Referenznummer

Fügen Sie eine optionale Referenznummer hinzu, die in der Liste "Kreditorenbuchhaltung" und in einer Zahlung für diese Kreditorenbuchhaltung angezeigt wird.

Vermerk

Fügen Sie eine Notiz über diesen Geschäftsvorfall hinzu, welche Ihnen dabei hilft, den Geschäftsvorfall im Journal zu identifizieren.

Kontierung

Weisen Sie den Konten für diesen Eintrag Beträge zu. Klicken Sie in die Tabelle, um ein Konto hinzuzufügen. Wählen Sie ein Konto nach Nummer oder Namen, indem Sie entweder in die Nummern- oder Namenszelle klicken und ein Konto auswählen. Stellen Sie sicher, dass Sie sowohl Soll- als auch Habenkonten hinzufügen und klicken Sie Erfassen, wenn die Kontobeträge einander ausgleichen.

Erfassen

Klicken Sie auf Speichern, um die Rechnung zu speichern.

Nicht ausgeglichener Betrag

Wenn die Soll- und Habenkonten nicht ausgeglichen sind, wird der nicht ausgeglichene Betrag unter der Kontierungsliste angezeigt.