Switch kann die Lautstärke einer Datei mittels dieser Optionen anpassen:

Verstärkung

Zu „Verstärken“ ist, die Tonstärke oder die Lautstärke zu erhöhen. Die Lautstärke wird in dB eingegeben. Um die Lautstärke zu erhöhen, geben Sie einen Wert über 0 dB ein. Um die Lautstärke zu verringern, geben Sie einen Wert unter 0 dB ein. Durch die Auswahl von 0 dB ändert sich nichts.

Normalisieren

Zu „normalisieren“ bedeutet, die Lautstärke so anzupassen, dass die lauteste Spitze gleich (oder ein Prozentsatz von) dem maximalen Signal ist, welches in digitalem Audio genutzt wird. Üblicherweise normalisieren Sie Dateien zu 100 % als letzte Phase der Produktion, um sie so laut wie möglich zu machen, ohne zu verzerren. Ein anderer Grund für die Normalisierung ist, mehrere Spuren gleich laut klingen zu lassen oder um eine gleiche Durchschnittslautheit zu erhalten.

Knack- / Kratzausbesserung

Knack- und Kratzgeräusche von der Datei entfernen. Es ist ideal für jene, die Musik von LPs auf ihrem Computer aufgenommen haben und Fehler, die von Staub und Kratzern auf dem Vinyl verursacht wurden, reparieren möchten.

Rauschunterdrückung

Es gibt zwei Möglichkeiten, um Rauschen zu reduzieren. Die „Spektralabzug“-Methode: wird dort genutzt, wo Rauschen wirklich ein Problem ist. Und die „Multiband-Noise-Gate“-Methode: wird automatisch bei Sprachaufnahmen angewandt.

Manchmal funktioniert die Verwendung beider sehr gut (Spektral muss immer zuerst genommen werden, dann Multiband).

Dynamikkompression

Dynamikkompression begrenzt die Lautstärke einer Soundaufnahme, sodass diese innerhalb eines bestimmten Tonstärken-Bereichs bleibt.

Ein Beispiel von deren Nutzung ist beim Fernsehen. Sie stellt dort sicher, dass die Lautstärke von Werbung als lauter wahrgenommen wird als das Fernsehprogramm selbst (ohne Änderung der eigentlichen Übertragungslautstärke).

Sie hat auch einen Nutzen bei der Aufnahme von Audio von einem Datenträger auf einen anderen, wenn die beiden Datenträger nicht fähig sind, den gleichen Bereich an Lautstärken zu bewältigen (z. B. kann eine CD einen größeren Bereich als eine Kassette bewältigen).

Equalizer

Ein Equalizer ändert das Frequenzverhalten eines Signals, sodass es unterschiedliche tonale Qualitäten hat. Es wird ein Fenster eingeblendet, in dem es drei verschiedene Equalizer-Darstellungen gibt. Verwenden Sie die Registerkarten oben, um zwischen der visuellen, grafischen oder parametrischen Equalizer-Ansicht zu wechseln.

Vorschau

Das Ergebnis der Anwendung bestimmter Effekte kann über Play im Dialogfeld Effekt in der Vorschau angezeigt werden. Wenn Sie die Effektparameter während der Vorschau der Datei ändern, sollten Sie die Änderungen hören. Damit dies ordnungsgemäß funktioniert, empfehlen wir, entweder ASIO oder DirectSound als Sound-Wiedergabesystem zu verwenden.